Kinderkopfhörer ab 3 Jahre

Ob auf langen Autofahrten, bei der Zugfahrt oder auch einfach Zuhause, wenn wir Eltern auch mal ein bisschen Ruhe haben möchten: Kinderkopfhörer ab 3 Jahre sind super praktisch. Häufig begeistern sich auch schon die Jüngsten für Musik oder Hörspiele. Kinderohren sind allerdings besonders sensibel und Lautstärken-empfindlich. Deswegen sollte man nicht einfach zum nächstbesten Kopfhörer greifen. Zudem sind auch die meisten, im Handel erhältlichen, sogenannten Kinderkopfhörer eher für ältere Kinder ab 6 Jahren geeignet. Diese sind dann meistens etwas größer und bieten mehrere Funktionen, so dass sie für die ganz Kleinen nicht geeignet sind.

Im folgenden Artikel habe ich mich deswegen mit speziellen Kinderkopfhörern ab 3 Jahren beschäftigt. Dabei wurden Testberichte, Fachartikel und Expertenmeinungen zu Rate gezogen. Denn schließlich wollen wir alle unsere Kinder schützen und sie vor Schäden bewahren.

Deshalb spielt bei der Bewertung die Sicherheit eine besondere Rolle. So werden nur Kopfhörer ohne Kabel vorgestellt. Darüber hinaus auch nur solche, die über eine zuverlässige Lautstärkebegrenzung verfügen. Denn Lärm kann den empfindlichen Ohren von Kindern irreversiblen Schaden zufügen. Außerdem befinden sich deshalb ausschließlich sogenannte On-Ear- bzw- Over-Ear-Kopfhörer in meiner Auswahl. Denn Kinderärzte raten von sogenannten InEar-Kopfhörern ab, denn diese beschallen den Gehörgang direkt und sind deshalb nicht für Kinder geeignet. Doch auch der Klang, das Design, der Tragekomfort sowie die Funktionen werden berücksichtigt.

Ich möchte ihnen mit dieser Liste helfen, gute und sichere Kinderkopfhörer ab 3 Jahre auszuwählen. Denn Musik und Hörbücher sind eine tolle Art der Beschäftigung für unsere Kleinsten.

Die besten Kinderkopfhörer ab 3 Jahre im Überblick

Mini-Reviews der besten Kinderkopfhörer ab 3 Jahre

PowerLocus Buddy

Ein noch kindergerechteres Design ist kaum möglich. Denn die PowerLocus Buddy Kinderkopfhörer ab 3 Jahren haben süße Ohren auf dem Bügel und dienen deswegen zeitgleich auch der Verkleidung. Es gibt jedoch auch eine Version ohne aufgesetzte Ohren. LED-Lichter machen die Kopfhörer noch aufregender. Kleines Manko: Es gibt lediglich eine blaue und eine rosafarbene Version.

Der PowerLocus Buddy ist zusammenklappbar und deswegen unschlagbar klein und handlich. Denn hier lassen sich nicht nur die Ohrmuscheln einklappen, sondern der komplette seitliche Bügel. Darüber hinaus wird eine praktische Tasche mitgeliefert. Sowohl Bügel als auch Ohrmuscheln sind robust und besonders dick gepolstert. Durch einfaches Schieben sind die Kopfhörer in der Größe anpassbar und wachsen mit.

Die Bluetooth Funktion reicht über 15 m, was im Normalfall vollkommen ausreichend ist. In voll aufgeladenem Zustand reicht der Akku etwa 10 Stunden. Was leider nicht sehr viel ist. Allerdings hat PowerLocus hier Abhilfe geschaffen und liefert ein abnehmbares Kabel mit, dass im Notfall eingesetzt werden kann. Darüber hinaus bietet der PowerLocus Buddy die Möglichkeit über eine Mikro-SD Karte direkt Musik im Kopfhörer abzuspielen.

Selbstverständlich verfügen die Kopfhörer über eine Lautstärkebegrenzung bei 85 db. Innerhalb dieser Range bieten sie sehr guten Sound. Auch das integrierte Mikrofon zeichnet Stimmen hervorragend auf. Direkt an der Ohrmuschel befinden sich insgesamt vier Bedienelemente um zwischen Titeln zu springen, die Lautstärke (innerhalb der Begrenzung) anzupassen und die LED-Lichter ein- und auszuschalten. Vielleicht ein bisschen viel des Guten für die Jüngsten, aber ältere Kinder werden diese Funktionen sehr mögen.

Pro

  • Lautstärkebegrenzung bei 85 db
  • Bluetooth und Kabel möglich
  • Kindergerechtes Design
  • Aufbewahrungs-Tasche
  • Klappbar
  • Mikro-SD Karten Slot

Contra

  • Nur zwei Farben zur Auswahl
  • Niedrige Akkulaufzeit
  • Zu viele Bedienelemente

Motorola Squads 300

Besonders robust und bequem sieht der Kinderkopfhörer Motorola Squads 300 aus. Das Design ist sehr schlicht und nur mit einem einfachen Branding versehen. Das erhöht die Chancen, dass die Kinder diese Kopfhörer auch noch cool genug finden, wenn sie ein bisschen älter sind. Allerdings gibt es auch dieses Modell nur in den Farben blau oder rosa. Heutzutage finden die meisten Kinder diese typischen Jungen/Mädchen-Farben dann doch etwas zu langweilig. Die Ohrmuscheln sind super dick gepolstert und bestehen aus antiallergischen, BPA-freien Materialien. Mit gerade einmal 95 Gramm pro Paar sind die Kopfhörer schön leicht und deswegen hervorragend für die Kleinsten geeignet.

Der Motorola Squads 300 ist Bluetooth-fähig. Dabei beträgt die maximale Reichweite zwischen Kopfhörern und Gerät circa 15 Meter. Eine Aufladung reicht etwa 15 Stunden, eine gute Zeitspanne. Der absolute Clou bei diesen Kopfhörern? Durch das mitgelieferte Kabel und einen Splitter können bis zu vier Kopfhörer-Paare miteinander verbunden werden. Das heißt Geschwister können Geräte auch zusammen nutzen, ohne dass wir Eltern die Kinderlieder zum hundertsten Mal anhören müssen. Selbstverständlich sollte hier besonders bei jüngeren Kindern auf die Gefahr von Strangulation mit dem Kabel geachtet werden.

Zum Hörschutz der Kleinsten ist die Lautstärke auf ein Maximum von 85 db begrenzt. Allerdings wurde hier der Schutz ein wenig zu hoch angesetzt. So leidet die Soundqualität leider deutlich. Für junge Kinder, die in erster Linie einfache Hörbücher und Kinderlieder hören reicht sie jedoch vollkommen aus. In der Hörmuschel ist zudem ein Mikrofon integriert. Über einfache, relativ große Bedienelemente können die Kopfhörer an- und ausgeschaltet und die Lautstärke reguliert werden.

Pro

  • Lautstärkebegrenzung bei 85 db
  • Bluetooth und Kabel möglich
  • Robustes Design
  • Klappbar
  • Koppelbar mit bis zu 4 Kopfhörer-Paaren
  • Leicht
  • Antiallergische Materialien
  • Relativ lange Akkulaufzeit

Contra

  • Eher schlechte Soundqualität
  • Nur zwei Farben zur Auswahl

iClever BTH03

Die stylischen Kinderkopfhörer iClever BTH03 sehen quasi aus wie ErwachsenenKopfhörer aus, aber sind in der Größe an Kinder angepasst. An den Ohrmuscheln gibt es bunte LED-Lichter, welche je nach Wunsch ein oder ausgeschaltet werden können. Überzeugend ist die große Farbauswahl. So gibt es die Kinderkopfhörer ab 3 Jahren in: dunkelblau, hellblau, rosa, lila, türkis, schwarz und rot. So sollte für nahezu jeden Geschmack etwas dabei sein.

Der Bügel ist leicht gepolstert und super flexibel, so dass die Kopfhörer auch in groben Kinderhänden überleben. Die Höhe der Ohrmuscheln ist anpassbar, so dass die Größe leicht geändert werden kann. Zudem sind sie mit weichem Memory-Foam ausgestattet, so dass die Kopfhörer den ganzen Tag getragen werden können, ohne unangenehm zu drücken.

Die Kinderkopfhörer sind mit Bluetooth 5.0 Technologie ausgestattet. Allerdings ist die Reichweite mit 10 Metern etwas kürzer als bei anderen Produkten. Eine volle Ladung reicht für 24 Stunden Hör-Spaß. Wobei natürlich beachtet werden muss, dass die LED-Lichter, sowie das Wechseln von Titeln und höhere Lautstärken zu schnellerem Akku-Verbrauch führen. Für den Notfall kann man aber das mitgelieferte Kabel anschließen und so auch bei leerem Akku ohne Probleme weiterhören.

Der 40mm Treiber sorgt für einen satten Sound. Direkt an der Ohrmuschel kann die Lautstärke geregelt werden. Auch hier besteht eine Begrenzung, so dass nicht mehr als 85 db eingestellt werden können. Darüber hinaus gibt es noch den normalen Power-Button. Die Steuerelemente sind etwas klein geraten und deswegen eventuell für jüngere Kinder schwer zu bedienen.

Pro

  • Lautstärkebegrenzung bei 85 db
  • Bluetooth und Kabel möglich
  • Große Farbauswahl
  • Flexibles Kopfband
  • Gute Klangqualität
  • Lange Akkulaufzeit

Contra

  • Kurze Reichweite
  • Bedienelemente sehr klein

Gorsun E61

Besonders kindergerecht und niedlich, sehen die Kinderkopfhörer Grosun E61 aus. Sie haben kleine Katzenohren aus Gummi auf dem Kopfband. Diese können bei Bedarf auch ganz einfach abgenommen werden. Zur Auswahl stehen die Farben blau, rosa und eine Kombination aus violett und türkis.

Die Kopfhörer sind so gestaltet, dass sie sich gut in der Größe verstellen lassen. Das Material ist angenehm und sehr flexibel und biegsam. Sowohl der Bügel als auch die Ohren sind großzügig und besonders weich gepolstert. Die Ohrmuscheln sind sehr groß, so dass sie das ganze Ohr abdecken, allerdings liegen sie angenehm auf und üben keinen Druck aus. Durch das Einklappen des seitlichen Kopfbandes lassen sich die Gorsun E61 platzsparend verstauen. Dafür wird ein extra Beutel mitgeliefert. Mit etwas über 160 Gramm sind sie allerdings relativ schwer, vor allem für die Kleinsten.

Die Kinderkopfhörer sind sowohl über Bluetooth oder mit abnehmbarem Kabel nutzbar. Zudem können über den AUX-Anschluss Kopfhörer miteinander verbunden werden und so zusammen mit Freunden oder Geschwistern gehört werden. Das ist über eine reine Bluetooth Verbindung nicht möglich. Im kabellosen Betrieb hält der Akku etwa 12 Stunden. Der Auflade-Vorgang dauert circa zwei Stunden.

Für die Vermeidung von Gehörschäden sind die Kopfhörer auf eine maximale Lautstärke von 85 db begrenzt. Trotz dieser Einschränkung ist die Klangqualität überraschend gut. Die Bässe sind tief ohne zu dröhnen und Höhen werden verzerrungsfrei wiedergegeben. Zudem gibt es keine Störgeräusche. Direkt an der Hörmuschel kann die Lautstärke reguliert werden. Zudem ist ein einfacher Power-Button vorhanden.

Pro

  • Lautstärkebegrenzung bei 85 db
  • Bluetooth und Kabel möglich
  • Biegsames Material
  • Gute Klangqualität
  • Verbindung mit anderen Kopfhörern möglich
  • Aufbewahrungstasche

Contra

  • Relativ schwer

Kinderkopfhörer ab 3 Jahren mit Bluetooth

Besonders die Kleinsten sollten keine Kopfhörer mit Kabel besitzen. Denn hier besteht immer die Gefahr der Strangulation. Mit speziellen Kinderkopfhörern mit Bluetooth, die kabellos funktionieren, können wir Eltern beruhigt sein, dass unsere Kinder sicher sind. Dabei bieten die Akkus meist ausreichend Laufzeit und auch die Bewegungsfreiheit ist so weniger eingeschränkt. Zudem kann das abspielende Gerät in unseren Händen bleiben und so auch die Kontrolle darüber, was angehört wird.

Darüber hinaus gehen Kabel-Kopfhörer meist durch Kabelbruch kaputt. Besonders Kinderhände wissen noch nicht wie sie mit dem empfindlichen Bauteil umgehen müssen. Kinderkopfhörer mit Bluetooth besitzen also eine längere Lebensdauer. Sollten Deine Geräte nicht Bluetooth-kompatibel sein, so kann ganz einfach ein Adapter zwischengeschaltet werden.

Fazit

Die wichtigste Eigenschaft von Kinderkopfhörern ist definitiv eine zuverlässige Lautstärkebegrenzung. Du solltest das allerdings immer vorher testen, denn wenn die Abspiel-Gerate besonders leistungsstark sind, kann es passieren, dass es doch mal lauter wird.

Extra Polsterung an den Kopfhörern schont empfindliche Kinderohren und bietet ein angenehmes Tragegefühl. Alle hier vorgestellten Modellen eignen sich für Kinder ab 3 Jahre. Vielleicht hat dein Kind ja einen farblichen Liebling. Empfehlenswert sind sie alle.

Für einen gesamten Überblick über die besten Kinderkopfhörer aller Altersgruppen, kann ich Dir meinen passenden Artikel dazu empfehlen.